Vom: 18.03.2016
 
Quelle: Flensburger Tageblatt v. 17.03.2016
„Rollis“ suchen einen Trainer
Basketball-Team des SV Adelby beendet die Spielzeit mit zwei Niederlagen
flensburg Mit einem Sieg zum Saisonausklang und Trainer-Abschied hat es nicht geklappt. Die Rollstuhl-Basketballer des SV Adelby beendeten die Spielzeit in der Regionalliga Nord mit zwei Niederlagen.
Gegen Meister Hamburger SV II gab es ein 59:66, gegen die SG Oldenburg/Achim ein 48:62.
Die Gastgeber mussten mit Rebecca Lieb, Johanna Nielsen und Brian Follmann gleich auf drei Stammkräfte verzichten.
Adelbys Top-Scorer Lewe Stelling ließ es in beiden Partien richtig „krachen“. Gegen den HSV gingen 38 von 59 Punkten auf sein Konto, gegen Oldenburg/Achim 36 von 48. Mit insgesamt 338 Punkten war Stelling bester Schütze der gesamten Regionalliga.
Anschließend verabschiedete Spartenleiter Lars Vogt den Trainer und Centerspieler Florian Schwanewilms, der aus privaten Gründen das Team verlässt. Vogt machte deutlich, dass es schwer werde, ohne einen Trainer und einen weiteren Centerspieler ein Regionalliga fähiges Team zusammen zu stellen.
>Wer Interesse hat, bei den „Rollis“ mitzuspielen oder Trainer zu werden, kann sich mit dem Verein in Verbindung setzen. sh:z
E-Mail: Lars Vogt (E-Mail spartenleiter@rollstuhlsport-flensburg.de),
SV Adelby Telefon 04 61- 6 19 77.
SV Adelby gegen HSV: Lewe Stelling (38), Florian Schwanewilms (11), Sönke Johannsen (6), Jörg Karstens (3), Ralf Hansen (1), Kay Clausen, Jens Wendt. SV Adelby gegen Oldenburg/Achim: SV Adelby: Lewe Stelling (36), Florian Schwanewilms (6), Ralf Hansen (4), Sönke Johannsen (2), Jörg Karstens, Kay Clausen, Jens Wendt. ...
Counter