SVA Rollis -
Vom: 31.07.2013
Adelbyer Rollis im Klettergarten Leck
Samstag 27 Juli 2013 .. Es ist das vorletzte Wochenende der Sommerferien 2013. Für einen Teil der SVA Rollis steht ein außergewöhnlicher Termin im Kalender.
Im nordfriesischen Leck wird die Erweiterungseröffnung des Kletterparks “ Filu “ gefeiert und die Rollis sind dabei. Denn der Kletterpark ist zurzeit der einzige im Norden für Menschen mit und ohne Handicap.
Im Rolli klettern?? Wie soll das gehen
Um das heraus zu finden, sind wir dem Ruf des Waldes, denn der Kletterpark bei Leck liegt mitten im Wald direkt an der B199, gefolgt.
Jörg, Sönke und Kay von den Adelbyer Rollis lassen sich von der Höhe nicht abschrecken. Doch als erste sind die Fußgänger Lewe und Wendy in den Baumwipfeln.
Nach einer kurzen Einweisung und praktischen Ãœbungen im Umgang mit dem Sicherungssystem, erklimmen die beiden über eine Strickleiter die ca 45 qm große Plattform in 5 m Höhe. Von dort gehen der „ normale „ und der Handicap Parcours los. Die Rollis werden ebenfalls mit dem Sicherungssystem ausgestattet. Zusätzlich gibt es eine Rollstuhlsicherung. Das Abenteuer kann los gehen. Nun können sie sich selbst oder mit Hilfe geschulter Mitarbeiter mit einem “ Aufzug “ auf die Plattform hochziehen.
Oben angekommen genießen sie erst einmal die Aussicht und gewöhnen sich so an die Höhe. Los geht’s. Die Fahrt über den Dreiecksparcours führt über die Hochbrücke zur Hochwippe und über das Element „ Tiefenwirkung „ zurück zur Plattform. Die ganze Zeit natürlich gesichert mit dem doppeltem Sicherungssystem und unterstützt von dem erfahrenem Team. Alle drei meistern den Parcours mit Stolz.
Als uns das Team erzählt, dass ein paar Tage zu vor eine junge Rollifahrerin es sich nicht nehmen ließ den Parcours rückwärts zu absolvieren, gab es bei Kay kein Halten mehr. „ Das schaffe ich auch “. . . . Gesagt, getan.
Um die Plattform wieder zu verlassen, nutzen die Rollis die Seilbahn zurück zum Erdboden.
An der neu eingeweihten 10m Plattform, mit Freeclimbing Wand lief den ganzen Tag ein Speedclimbing. Das ließen Kay, Jörg und Sönke sich nicht entgehen und nahmen daran teil. Sie zogen sich selbst wie schon bei der 5m Plattform mit dem „ Aufzug “ in die Höhe. Das Ganze auf Zeit. Der Rest der Mannschaft unterstützte sie verbal.
Den Abschluss bildete noch eine Stärkung am Buffet. Da dürfen die SVA Rollis natürlich auch nicht fehlen. So endete ein ungewöhnlicher Tag mit so manchem Glücksgefühl und Stolz. Und dem Fazit: „ Klettern im Rolli ist möglich “. Das war bestimmt nicht unser letzter Besuch im Kletterpark „ Filu „.
Weitere Infos zum Kletterpark gibt es unter:
http://www.klettern-leck.de/
oder einen kurzen TV- Beitrag
Klettergarten für Rollstuhlfahrer-SAT1 REGIONAL
» Zurück