SVA Rollis -
Vom: 09.02.2014
5. Spieltag Regionalliga Nord
Quelle: Flensburger Tageblatt 05.02.2014
Rollstuhl-Basketballer verteidigen Platz drei
Meppen
Die Rollstuhl-Basketballer des SV Adelby kehrten mit einen Sieg und einer Niederlage aus Meppen zurück. Damit haben die Flensburger Platz drei in der Regionalliga verteidigt und den Klassenklassenerhalt gesichert. Mit Schützenhilfe und zwei Erfolgen in eigener Halle am 15. März gegen den HSV und RSG Langenhagen ist sogar noch die Vizemeisterschaft möglich.
Gegen den Tabellennachbarn RSC Oldenburg lief im ersten Viertel noch alles nach Plan. Der Topscorer Stelling (10 Punkte) und Jantz (6) waren die Garanten für die 20:17-Führung. Dann riss der Faden. Zur Pause lagen die Adelbyer mit 24:30 zurück. In der Pause rüttelte Trainer Florian Schwanewilms sein Team noch einmal wach und leitete so die Wende. Durch schnelles Angriffspiel holte der SVA sich die Führung (42:35) zurück. Im letzten Viertel kontrollierte Adelby das Spiel und gewann verdient mit 60:45.
SV Adelby: L. Stelling (22), O. Jantz (18), F. Schwanewilms (8), S. Johannsen (2), R. Hansen (8), R. Lieb (2), B. Follmann, J. A. Hinrichsen, J. Karstens , J. Nielsen.
Gegen den Tabellenführer Emsland Rolli Baskets war Adelby chancenlos. Nur in den ersten Minuten hielt der SVA mit, dann spielten die Meppener ihre Routine und mannschaftliche Geschlossenheit aus, gewannen mit 77:33 und sicherten sich vorzeitig die Meisterschaft. Trainer Schwanewilms gab in diesem Spiel den Ergänzungsspielern die Möglichkeit um Erfahrungen zu sammeln.
SV Adelby: F. Schwanewilms (14), O. Jantz (8), L.Stelling (5), S. Johannsen (2), R. Hansen (2), J. Karstens (2), R. Lieb, B. Follmann, A. Hinrichsen, J. Nielsen.
» Zurück
Counter